BABEL - Die Idee
Babel - Netzwerkprojekt in sieben Stadtkirchen der Metropole Ruhr

Musik ist Kommunikation. Das ist ein wesentlicher Ansatz im Schaffen Hans Werner Henzes und auch seiner Schüler. Henze schafft Räume, in denen Menschen sich wieder erkennen, in denen ihre Gefühle und Hoffnungen reflektiert werden, in denen Kommunikation gelingen kann.

Die Konzertreihe „Babel“, der das Bild von der babylonischen Sprachverwirrung zugrunde liegt, widmet den Werken Hans Werner Henzes besondere Aufmerksamkeit.

Der Henze-Schüler Jan Müller-Wieland hat für „Babel“ ein neues Stück für Kammerensemble geschrieben Babel“ ist ein gemeinsames Veranstaltungsprogramm von sieben Kantoren in sieben evangelischen Stadtkirchen auf der Großstadtachse entlang der A 40 inmitten der Metropole Ruhr. Mit ungewöhnlichen künstlerischen Mitteln werden in acht Konzerten Spielarten der Kommunikation spürbar gemacht. Pfingsten als Fest spiritueller Kommunikation trägt die Züge eines feurigen und inspirierten Geschehens Nicht ohne Zufall findet die Konzertreihe in der Woche vor Pfingsten statt.

Die Konzerte werden von den jeweiligen Kantoren geleitet. Nach sinfonischen, oratorischen und kammermusikalischen Konzertabenden findet „Babel“ seinen Höhepunkt im abschließenden Simultankonzert mit Musik und Film. "

"Babel" ist eine Koproduktion des Evangelischen Kulturbüros 2010 und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 für "Das Henze-Projekt. Neue Musik für eine Metropole".